Schwerpunkte

Wendlingen

Kostenzuschuss für Musikschule Wendlingen/Köngen

02.12.2021 05:30, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Köngen und Wendlingen gewähren pro Jahr 8000 Euro mehr.

WENDLINGEN/KÖNGEN. Seit dem Zusammenschluss der einst selbstständigen Musikschulen in Köngen und Wendlingen zur Musikschule Köngen/Wendlingen im Jahr 1993 ist der Sachkostenzuschuss nicht mehr erhöht worden. Damals war vereinbart worden, dass sich die Gemeinden Köngen und Wendlingen an den Personalkosten als auch an den laufenden betrieblichen Sachkosten der Musikschule beteiligen. Letztmals erhöht von 25 auf 30 Prozent wurde die Personalkostenbeteiligung im Jahr 2013. Da die Musikschule nach aktuellen Gesprächen mit der Vorstandschaft und Schulleitung finanziell solide aufgestellt ist, ist eine Erhöhung der Personalkostenbeteiligung derzeit nicht erforderlich.

Beim Sachkostenzuschuss ist es etwas anderes: Seit der Umstellung auf den Euro beteiligt sich die Stadt Wendlingen jährlich mit 2500 Euro und die Gemeinde Köngen mit 1500 Euro an den Sachkosten. Obwohl diese zwischenzeitlich gestiegen sind, gab es dazu bisher keine Anpassung. Für Büromaterial, Post, Telekommunikation, IT-Software und Infektionsschutzmittel entstehen mittlerweile über 12 000 Euro Sachkostenaufwand. Damit werden auch Instrumente unterhalten und angeschafft.

Beide Gemeinderatsgremien in Wendlingen und Köngen stimmten unabhängig voneinander für den Vorschlag der Verwaltungen, die Sachkosten zeitgemäß anzupassen ab dem Jahr 2022: künftig steuert Wendlingen 7500 Euro zu und die Gemeinde Köngen 4500 Euro.

Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit