Wendlingen

Kostenintensive Haushaltsanträge wurden abgeschmettert

02.05.2019, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die nahende Kommunalwahl Ende Mai zeichnet sich auch an den Diskussionen im Gemeinderat ab

Sollten Anerkennungspraktikanten in Kitas künftig nicht mehr dem Personalschlüssel zugeschlagen werden? Doch, entschied die Mehrheit der Köngener Gemeinderäte:  Foto: Adobe Stock
Sollten Anerkennungspraktikanten in Kitas künftig nicht mehr dem Personalschlüssel zugeschlagen werden? Doch, entschied die Mehrheit der Köngener Gemeinderäte: Foto: Adobe Stock

KÖNGEN. In den vergangenen zwei Jahren wollten die Köngener Gemeinderatsfraktionen keine eigenen Haushaltsanträge stellen. Und 2018 verzichteten sie gar auf eigene Haushaltsreden. Das sollte auch in diesem Jahr so sein. Indes, die Fraktion von SPD und Grünen wollte im Jahr der Kommunalwahl dann doch nicht auf eine Haushaltsrede verzichten und packte auch gleich einige Anträge hinein. Zum Beispiel den, angesichts der guten Haushaltslage Anerkennungspraktikantinnen in Kitas nicht mehr zum Personalschlüssel hinzuzuzählen. Und, das stellte sich in der Diskussion zum Antrag heraus, auch auf die freien und konfessionellen Träger zuzugehen und sie zu ermuntern, Plätze für Anerkennungspraktika zu schaffen. Man wolle Köngen für die wenigen Fachkräfte auf dem Markt attraktiv machen und auch die Erzieher in den Kitas entlasten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Wendlingen