Anzeige

Wendlingen

„Kostenbeteiligung hat Grenzen“

13.11.2010, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Köngen behält sich jedoch vor, sich an größeren Sanierungen der geplanten Mensa im Wendlinger Schulzentrum zu beteiligen

Die Gemeinde Köngen beteiligt sich mit 116 474 Euro an den Investitionskosten für einen neuen Mensabau am Schulzentrum Am Berg in Wendlingen. Dem stimmte der Köngener Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung zu. Allerdings sah er in einer Beteiligung an laufenden Betriebs- und Instandhaltungskosten sowie an Baukosten für einen Ganztagsbereich keine Notwendigkeit.

KÖNGEN. Diese Entscheidung wurde bereits in nichtöffentlicher Sitzung im September vorberaten. Eine Beteiligung an den laufenden Instandhaltungskosten und an den Betriebskosten lehnte das Köngener Ratsgremium zwar ab. Kategorisch ausgeschlossen hat er es jedoch nicht, sich zu einem späteren Zeitpunkt an größeren Sanierungen wie an Dach, Fenstern, Heizung zu beteiligen. Darüber wolle man „zu gegebener Zeit“ entscheiden, war in der jüngsten öffentlichen Sitzung zu vernehmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Wendlingen