Schwerpunkte

Wendlingen

Kopfschütteln bei Anwohnern des Finkenwegs

29.06.2006 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wendlinger Gemeinderat wies mehrheitlich den Antrag auf Abhängung des Finkenwegs von der Taläckerstraße zurück

WENDLINGEN. Der Finkenweg, einst ruhiges Anliegersträßle, wurde durch die Erschließung des Neubaugebiets Steigäcker Hinter den Gärten und die Ansiedlung eines Lebensmitteldiscounters zur viel befahrenen Straße. In der Zwischenzeit wurde der Finkenweg gesperrt, nur für Anlieger frei gegeben. Gelöst hat dies das Problem aber nicht. Der Antrag von Anliegern, die mit einer Unterschriftenaktion fordern, den Finkenweg vom Neubaugebiet abzuhängen, wurde vom Gemeinderat mehrheitlich abgelehnt. Fred Schuster von der Wendlinger Ordnungsverwaltung sieht keine Möglichkeit, den Finkenweg von der Taläckerstraße her zu schließen, zumal der Zulieferverkehr für Lidl nach wie vor über den Finkenweg fahren soll. Bei den betroffenen Anwohnern hat diese Entscheidung für großen Unmut gesorgt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Wendlingen