Schwerpunkte

Wendlingen

Verbesserungsbedarf bei Radwegen - Interview mit Wendlingens Bürgermeister

16.08.2022 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Pannenflicken des Jahres wird an Kommunen verliehen, bei denen in Sachen Radverkehr noch einiges im Argen liegt. Wendlingen und Köngen landeten auf dem dritten Platz. Eine gute Gelegenheit, Bürgermeister Weigel zum Radverkehr in der Stadt zu befragen.

In der Neckarstraße gibt es viel Konfliktpotenzial. Der Radstreifen hier endet ein paar Meter weiter vorne und der Radler landet ohne eigenen Fahrstreifen auf der Straße. Foto: Just
In der Neckarstraße gibt es viel Konfliktpotenzial. Der Radstreifen hier endet ein paar Meter weiter vorne und der Radler landet ohne eigenen Fahrstreifen auf der Straße. Foto: Just

WENDLINGEN. Seit zwei Jahren ist Radfahren derart im Trend, dass es schwer ist, eines der begehrten Zweiräder zu ergattern. Doch dieses Jahr erhielten Wendlingen und Köngen einen Negativpreis verliehen. Wir sprachen mit Bürgermeister Steffen Weigel über die Vorwürfe, die die Initiative der Stadt macht. Und über die Pläne der Stadt, es Radfahrern leichter zu machen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit