Schwerpunkte

Wendlingen

Köngen wird beim Glasfaserausbau gleich von zwei Unternehmen umschwärmt

23.09.2021 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sah es noch vor einigen Monaten aus, als ob die Köngener noch etwas länger auf ihren Highspeed-Internetanschluss warten müssen, buhlen nun gleich zwei Unternehmen um den Ausbau in der Gemeinde.

Der Glasfaseranschluss in Köngen könnte bald Realität sein. Foto: Adobe Stock/Karsten
Der Glasfaseranschluss in Köngen könnte bald Realität sein. Foto: Adobe Stock/Karsten

KÖNGEN. Mit der Digitalisierung, die Pandemie hat es gezeigt, ist Deutschland noch ein wenig auf Kriegsfuß. Manche Gegenden sind gut erschlossen, in etlichen Städten und Gemeinden ist sogar schon Glasfaser verlegt. Andere können von Glasfaser allenfalls träumen. Zu denen gehörte bis vor Kurzem Köngen. Hier ist der Vectoring-Ausbau vor einigen Jahren vorangetrieben worden. Auf der letzten Meile allerdings kommt dabei immer noch das gute alte Kupferkabel zum Einsatz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit