Schwerpunkte

Wendlingen

Köngen und Wernau erhalten Fördermittel

27.03.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN/WERNAU (pm). Im letzten Jahr förderte das Land im Regierungsbezirk Stuttgart insgesamt 60 kommunale Schulsanierungsprojekte in Höhe von 43,789 Millionen Euro. Darunter sind aus dem Kreis Esslingen auch die Mörikeschule in Köngen mit 93 000 Euro sowie die Schlossgartenschule (Grund-und Werkrealschule) mit 188 000 Euro und 152 000 Euro. Landesweit beläuft sich das Schulsanierungsprogramm 2020 auf 100 Millionen Euro, verteilt auf insgesamt 127 Maßnahmen. Nach einer koordinierten Bund-/Länderförderung von Schulsanierungen in den Jahren 2018 und 2019 hat die baden-württembergische Landesregierung das Anschlussprogramm Schulsanierungen zum Förderjahr 2020 verstetigt und somit als Regelförderung etabliert. Aufgrund coronabedingter Verzögerungen konnte dieses neue Programm jedoch erst im Herbst 2020 für Beantragungen geöffnet werden. Die entsprechenden Bewilligungen erfolgen im März dieses Jahres. „Mit dem Schulsanierungsprogramm des Landes wurde eine Plattform geschaffen, an die weitere Förderprogramme wie die Digitalisierung an Schulen anknüpfen können. Auch werden die Schulträger darin unterstützt, einhergehend mit räumlichen Verbesserungen wie Modernisierung der Fachräume, offene Lernbereiche und Räume für Elternberatung und Coaching, das pädagogische Angebot zu optimieren“, erklärte der Stuttgarter Regierungspräsident Wolfgang Reimer. Dass das Förderprogramm trotz der herausfordernden finanziellen und organisatorischen Lage der Schulträger in kürzester Zeit ausgeschöpft war, zeige die Bedeutung dieses Programms, so Reimer.

Wendlingen