Wendlingen

Köngen und die ICE-Trasse

06.02.2017, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürgermeister Ruppaner wünscht sich Infoveranstaltung für die Raumschaft

KÖNGEN. Die Bauarbeiten, die sich auf Köngener Gemarkung für die ICE-Neubaustrecke ergeben, sind nicht sehr groß. Der Umbau der Betriebsumfahrt Seehof an der A 8 ist nahezu erledigt und hat dem Ort keine spürbaren Belastungen gebracht. Betroffen sein wird die Gemeinde außerdem von der Verlängerung der Brücken bei den Wangerhöfen und nach Unterensingen. „Hier hat uns die Bahn zugesichert, dass es durch die Baustellen zu keinen größeren Beeinträchtigungen kommt“, sagt Bürgermeister Otto Ruppaner. Auch für die betroffenen Landwirte sollen Umleitungen eingerichtet werden.

Froh ist Ruppaner auch darüber, dass er in Gesprächen mit der Deutschen Bahn erreichen konnte, dass die notwendigen Blendschutzeinrichtungen entlang der Neubaustrecke baugleich wie am Sulzbachviadukt ausgeführt werden. Der Schultes weiß zudem, dass grundsätzliche Änderungen, die Neubaustrecke betreffend, nicht mehr möglich sind, denn der Planfeststellungsbeschluss für diesen Abschnitt liegt schon seit 2008 vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Wendlingen