Wendlingen

Köngener Trinkwasser: Noch keine Entwarnung

28.01.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trinkwasser wird weiterhin gechlort, kann aber getrunken werden

Noch mindestens bis Donnerstag wird in Teilen von Köngen das Wasser gechlort.  Foto: NZ-Archiv
Noch mindestens bis Donnerstag wird in Teilen von Köngen das Wasser gechlort. Foto: NZ-Archiv

KÖNGEN (bg). Am Freitag wurden bei einer Routinemessung im Köngener Trinkwasser Grenzwertüberschreitungen bei coliformen Keimen festgestellt. Darum wurde das Wasser ab Freitagmittag im oberen Teil der Gemeinde leicht gechlort. Es wurden Proben entnommen, deren Auswertung 48 Stunden dauerte. Am Montagmittag lagen die Ergebnisse vor.

Dominik Völker von den Esslinger Stadtwerken, die Köngen betreuen, sagt, dass es eine Verbesserung der Situation gegeben hat, aber noch keine Entwarnung. Deshalb werde das Wasser weiterhin gechlort. Zusätzlich wird eine Kammer des Hochbehälters Egert komplett abgelassen, gereinigt und neu befüllt. Die Versorgung der Gemeinde ist zu jeder Zeit sichergestellt. Dann wird eine weitere Probe entnommen, deren Auswertung wieder 48 Stunden dauert. Die Ergebnisse sollen am Donnerstagmittag vorliegen. Die Wendlinger Zeitung wird dann wieder aktuell berichten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 68% des Artikels.

Es fehlen 32%



Wendlingen