Schwerpunkte

Wendlingen

Köngen gründet eine Bürgerstiftung

30.07.2011 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zustimmung für den Antrag der Freien Wähler – Vermächtnis des Ehrenbürgers bildet den Grundstock der Stiftung

KÖNGEN. Köngens Gemeinderat stimmte in seiner jüngsten Sitzung der Gründung einer Bürgerstiftung zu. Ein entsprechender Antrag kam von den Freien Wählern. Den finanziellen Grundstock dieser Stiftung lieferte Köngens Ehrenbürger Kurt Ehmann. Der im Juli Verstorbene hat aus seinem Nachlass der Kommune 100 000 Euro vermacht.

Gemeinderat Günter Hoffelner (Freie Wähler) hatte in der Sitzung noch einmal auf den Sinn von Bürgerstiftungen hingewiesen. Bürgerstiftungen, so Hoffelner, seien wie kaum eine andere Institution in der Lage, Anstöße, Unterstützung und Anreize für bürgerschaftliches Engagement zu geben.

„Beiträge zum Gemeinwohl unter einem gemeinsamen Dach“

Eine Bürgerstiftung, betonte der Freie Wähler, ermögliche es Bürgern und Unternehmen, ihre „spezifischen Beiträge zum Gemeinwohl unter einem gemeinsamen Dach zu verfolgen“. Die Bürgerstiftung diene als Sammelbecken für Spenden und Zustiftungen. Grundsatz der Bürgerstiftung sei, so Günter Hoffelner, dass das Stiftungsvermögen nicht angetastet werde, also nur die erwirtschafteten Erträge für Projekte ausgeschüttet würden.

Günter Hoffelner war es wichtig kundzutun, dass die Freien Wähler mit der Bürgerstiftung in keine Konkurrenz zu bestehenden Einrichtungen treten wollten. Sie solle eine Ergänzung zum Bestehenden sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Wendlingen