Schwerpunkte

Wendlingen

Kitabetreuung Köngen: Blick in die Glaskugel

18.12.2019 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Köngen geht der Trend ganz deutlich zur Ganztagsbetreuung – Einschulungsstichtag wird peu à peu vorverlegt

Engpässe bei der Betreuung von Kindern in den Köngener Krippen – das waren die schlechten Nachrichten Ende vergangenen Jahres. Mittlerweile hat sich die Lage entspannt. Die Bedarfsplanung für das kommende Kindergartenjahr zeigt, dass alle Kinder im laufenden Kindergartenjahr einen Krippenplatz bekommen können.

Am Zeppelinkindergarten in Köngen wird schon kräftig umgebaut. Foto: Holzwarth
Am Zeppelinkindergarten in Köngen wird schon kräftig umgebaut. Foto: Holzwarth

KÖNGEN. Als „Blick in die Glaskugel“ bezeichnete Katharina Keller die Ausarbeitung der Kindergartenbedarfsplanung. Denn so ganz einfach ist es gar nicht, vorherzusehen, welche Betreuungsformen im kommenden Jahr von den Eltern bevorzugt oder wie viele Kinder angemeldet werden. Die gute Nachricht, die Katharina Keller, Mitarbeiterin im Amt für Schulen, Sport Soziales und Kultur, dem Gemeinderat am Montag verkünden konnte: „Im Kindergartenjahr 2019/20 haben alle Kinder einen Krippenplatz erhalten. Und meist in der Wunscheinrichtung. Das war unkompliziert.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen