Schwerpunkte

Wendlingen

Kirchheimer Krankenhaus bekommt Zuwachs

07.01.2013 00:00, Von Antje Dörr — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im neuen Jahr zieht die Innere Abteilung von Plochingen nach Kirchheim um

Aufatmen im Kirchheimer Krankenhaus: Mit der Entscheidung, die Innere Abteilung von Plochingen nach Kirchheim zu verlegen, hat der Kreistag den Standort gestärkt. Bevor die Plochinger Kollegen einziehen, gibt es im Krankenhaus noch einiges zu tun.

Das Eingangsgebäude der psychiatrischen Tagesklinik (im Vordergrund) an der Ecke Stuttgarter Straße/Charlottenstraße in Kirchheim wird vermutlich nicht mehr gebraucht. Der Kirchheimer Krankenhaustrakt im Hintergrund, der ebenfalls psychiatrische Tagesklinik werden sollte, weist statische Probleme auf, hält Brandschutzbestimmungen nicht stand und darf deshalb nicht genutzt werden.  Foto: Deniz Calagan
Das Eingangsgebäude der psychiatrischen Tagesklinik (im Vordergrund) an der Ecke Stuttgarter Straße/Charlottenstraße in Kirchheim wird vermutlich nicht mehr gebraucht. Der Kirchheimer Krankenhaustrakt im Hintergrund, der ebenfalls psychiatrische Tagesklinik werden sollte, weist statische Probleme auf, hält Brandschutzbestimmungen nicht stand und darf deshalb nicht genutzt werden. Foto: Deniz Calagan

KIRCHHEIM. Ärzte, Pfleger und Patienten der Klinik Kirchheim haben die Folgen der Strukturdebatte über die Zukunft der Kreiskliniken am eigenen Leib erfahren. Weil unklar war, wie es an den vier Standorten in Kirchheim, Nürtingen, Ostfildern-Ruit und Plochingen weitergeht, wurden Baumaßnahmen gestoppt. Die Folge: zu wenige Betten. An manchen Tagen platze die Klinik aus allen Nähten. „Wir konnten zeitweise nicht alle aufnehmen“, sagt Thorsten Lukaschewski, Ärztlicher Direktor der Klinik Kirchheim. Patienten mussten, wenn möglich, in andere Kliniken verlegt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen