Schwerpunkte

Wendlingen

Kirchheimer Frauenhaus: Warum die Trennung lebensgefährlich sein kann

17.05.2021 05:30, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Mitarbeiterinnen des Kirchheimer Frauenhauses blicken auf ein Ausnahmejahr zurück und haben Forderungen an die Politik

Der Verein „Frauen helfen Frauen“ betreut das Kirchheimer Frauenhaus, in dem Frauen, die in der Familie Gewalt erleben, eine sichere Anlaufstelle haben. Wie ist das vergangene Ausnahmejahr verlaufen und mit welchen zusätzlichen Sorgen mussten sich Helferinnen und Bewohnerinnen auseinandersetzen?

Im vergangenen Jahr war das Frauenhaus wieder eine wichtige Anlaufstelle für Frauen, die sich aus gewalttätigen Beziehungen lösen wollen. Foto: Adobe Stock
Im vergangenen Jahr war das Frauenhaus wieder eine wichtige Anlaufstelle für Frauen, die sich aus gewalttätigen Beziehungen lösen wollen. Foto: Adobe Stock

Normalerweise gibt es verschiedene Angebote, um die Kinder und ihre Mütter seelisch zu stärken. Doch diese, von der Kunsttherapie bis zur Stärkungsgruppe, konnten nur auf Sparflamme stattfinden, berichten die Mitarbeiterinnen Irmgard Pfleiderer und Saskia Wiesner. Beratungen fanden vermehrt am Telefon statt und es wurden dank einer Spende Laptops gekauft, damit die Kinder am Fernunterricht teilnehmen konnten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wendlingen