Schwerpunkte

Wendlingen

Kirchheim zeigt sich ausgesprochen selbstbewusst

18.01.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker verbreitet Zuversicht beim Dämmerschoppen in der Stadthalle

KIRCHHEIM  (tb). Zuversichtlich blickt Kirchheims Oberbürgermeisterin ins Jahr 2011: „Diese Stadt kann stolz sein“, gab sie den zahlreichen Gästen beim Dämmerschoppen mit auf den Weg. Aus Stolz entstehe Selbstbewusstsein.

Oberbürgermeisterin Matt-Heidecker ließ kurz das Jahr 2010 Revue passieren. Für sie sei einer der Schwerpunkte das Thema Integration gewesen. Sie erinnerte daran, wie während der Fußball-WM Integrations-Helden wie Özil und Khedira bejubelt wurden, wogegen kurz darauf der Integrationsprozess in Grund und Boden verdammt wurde. Dieser krasse Widerspruch sei Zeichen dafür, dass die Gesellschaft zu einer sachlichen Diskussion zurückfinden müsse.

Sachliche Diskussion hatte weitgehend die Arbeit des Gemeinderats geprägt. Matt-Heidecker betonte, dass Verwaltung und Räte intensiv an der Rolle Kirchheims als Mittelzentrum arbeiteten. Sie verwies auf positive Entwicklungen, etwa die Erweiterung der Fußgängerzone oder den Ausbau der Kinderbetreuung. Gerade hierfür ist jedoch viel Geld vonnöten. Die Oberbürgermeisterin nutzte die Gelegenheit, noch einmal ihre persönliche Ablehnung des gebührenfreien ersten Kindergartenjahres aufgrund der finanziellen Zwänge zu rechtfertigen. Bekanntlich fiel der Beschluss, das erste Kindergartenjahr gebührenfrei zu stellen, im Rat ganz knapp aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Wendlingen