Schwerpunkte

Wendlingen

Kirchheim will ein Hallenbad bauen

28.07.2021 05:30, Von Andreas Volz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wenn die Stadt noch im laufenden Jahr das Projekt Bäderbau in Angriff nimmt, wäre überdachtes Schwimmen bereits 2028 möglich. 2030 läuft die bisherige Kooperation mit Dettingen/Teck aus.

Fürs Schwimmen steht in Kirchheim seit zehn Jahren nur das Freibad zur Verfügung. Spätestens 2031 soll an diesem Standort zusätzlich ein Hallenbad stehen.  Foto: Riedl
Fürs Schwimmen steht in Kirchheim seit zehn Jahren nur das Freibad zur Verfügung. Spätestens 2031 soll an diesem Standort zusätzlich ein Hallenbad stehen. Foto: Riedl

KIRCHHEIM. Kirchheims neues Hallenbad könnte möglicherweise doch rechtzeitig bis Ende 2030 in Betrieb gehen – also bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Bäderkooperation zwischen Kirchheim und Dettingen ausläuft. Zumindest hat sich der Gemeinderat mehrheitlich dafür ausgesprochen, die Planungen für einen Hallenbadneubau wieder aufzunehmen und das Thema nicht bis 2023 zu vertagen. Außerdem hält der Gemeinderat am Standort beim Freibad fest.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Wendlingen

In gemeinsamer Spielelaune

Die achte Ausgabe von „Wendlingen spielt“ am gestrigen Sonntag war gut besucht. Vor allem die Kinder freuten sich über das riesige Angebot der zahlreichen örtlichen Vereine.

WENDLINGEN. Was einst vor acht Jahren als Testlauf an der Eusebiuskirche in Wendlingen begann,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit