Schwerpunkte

Wendlingen

Kirchheim: Bilanz des Weindorfs und des Sommernachtskinos fällt positiv aus

02.09.2021 05:30, Von Andreas Volz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sommernachtskino und Weindorf hatten weniger Besucher als normalerweise zu verzeichnen. Die Veranstalter hoffen jetzt auf eine pandemiefreie Saison im kommenden Jahr – bei besserem Wetter.

KIRCHHEIM. Es hat sich für die Veranstalter gelohnt, das Risiko einzugehen – weniger im Hinblick auf exorbitante Einnahmen, sondern mehr wegen der Kontinuität: Traditionsveranstaltungen wie das Sommernachtskino oder das Weindorf leben davon, dass die Tradition aufrechterhalten wird. Ein Ausfall hat auf Dauer verheerende Folgen: Wenn selbst die Stammgäste sich anderweitig orientieren und wenn sie alternative Freizeitbeschäftigungen finden, wird es schwierig, sie zurückzuholen auf den Martinskirch- oder auf den Rollschuhplatz. Außerdem fehlen sie, wenn es darum geht, persönlich zu werben und andere zu einem Besuch zu motivieren.

„Wir hatten fast 9000 Zuschauer“, sagt Reimund Fischer, der Betreiber des Sommernachtskinos. Gemessen an Spitzenzeiten mit perfektem Sommerwetter, wo er und sein Team nach 25 Filmabenden an der 18 000er-Marke kratzen konnten, klingt das nach wenig. „Aber aufgrund der Corona-Vorgaben haben wir unser Soll voll und ganz erfüllt“, schiebt er hinterher. Die Pandemie ist das Thema, das alles beherrscht. „Erst einmal bin ich froh, dass wir keinen einzigen Corona-Fall zu verzeichnen hatten“, zeigt sich Reimund Fischer nach dem letzten Filmabend erleichtert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit