Schwerpunkte

Wendlingen

Kirchen üben Kritik an der Verwaltung

27.07.2011 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aus pädagogischen Gründen wird die Betreuungsform reiner Kinderkrippen abgelehnt

Obwohl sich die Evangelische und die Katholische Kirchengemeinde in Köngen die Trägerschaft der Betreuungseinrichtungen für Kinder mit der bürgerlichen Gemeinde teilen, gibt es im Miteinander erhebliche Kommunikations-Defizite. Gestern nahmen Vertreter der Kirchen Stellung zum Beschluss des Gemeinderates, im Seniorenzentrum ausschließlich Krippen neu zu schaffen.

KÖNGEN. Das Gespräch im Anschluss an die am Montagabend vorausgegangene Sitzung des Köngener Gemeinderats suchten gestern Dekan Paul Magino und Gemeindereferentin Regina Seneca von der Katholischen Kirchengemeinde und Pfarrer Andreas Lorenz für die Evangelische Kirchengemeinde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Wendlingen