Schwerpunkte

Wendlingen

Kinder im Naturraum Wald

07.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ingrid Miklitz berichtet über das Konzept des Waldkindergartens

WENDLINGEN (pm). Sommers wie winters unter freiem Himmel, so lautete der Titel des Vortrags, zu dem der Verein Wald- und Naturkindergarten kürzlich Interessierte eingeladen hatte. Im September 2007 soll in Wendlingen bereits die erste Waldkindergartengruppe Waldfüchsle mit zunächst zehn Kindern starten.

Wir sind in der Aufbauphase, sagt die erste Vorsitzende Uta Papke, und haben dennoch bereits Vormerkungen für Kinder, die im Jahr 2009 aufgenommen werden sollen. Ein Bedarf scheint also zu bestehen.

Viele Fragen zum Konzept Waldkindergarten wurden durch den Vortrag und die anschließende offene Fragerunde beantwortet und auch dem einen oder anderen Vorurteil begegnet. Die Referentin, Ingrid Miklitz, Sozialpädagogin, Sozialwissenschaftlerin und Autorin, ist seit 1996 in der Waldkindergartenarbeit tätig und weiß aus eigener Erfahrung: In so manchen Köpfen herrscht halt doch die Vorstellung, da werden die kleinen Wilden morgens in den Wald entlassen und irgendwann pfeift dann die Erzieherin und holt sie zurück. Das haben wir auch gemerkt, da war am Anfang viel Überzeugungsarbeit nötig, auch gegenüber Ämtern und Behörden. Aber Waldkindergartenpädagogik ist echte pädagogische Arbeit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Wendlingen