Anzeige

Wendlingen

„Kenner trinken Württemberger“

05.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Die Idee, dass Andreas Kenner in Form eines launigen Vortrags belegt, dass ein Viertele Rotwein am Tag nicht nur vor einem Herzinfarkt schützt, sondern auch gegen eine Demenz vorbeugen kann, entstand vor vielen Jahren bei der ersten Esslinger Demenzkampagne. Inzwischen ist er damit in halb Württemberg aufgetreten. Liegt es wirklich am Wein? Oder besteht die Wirkung darin, dass Wein meistens in netter Gesellschaft getrunken wird und dadurch unser Gehirn angeregt wird? Andreas Kenner hat sein Programm ständig aktualisiert und baut laufend neue Tatsachen aus Politik, Gesellschaft, Sport und Kultur ein, wobei ihn das „echte Leben“ ständig mit neuem Material versorgt. Als Stadtrat, Mitglied des Landtags, 25 Jahre lang Mitarbeiter des Sozialpsychiatrischen Dienst für alte Menschen, Leiter der Demenzsprechstunde in Esslingen und Mitglied der Kirchheimer Stadtgesellschaft gehen ihm die Themen nicht aus. Nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr kommt Andreas Kenner am Freitag, 13. Juli, 19 Uhr, nach Jesingen, vor das dortige Rathaus. Auf Einladung des Ortsvorstehers Christoph Flik wird Andreas Kenner diesmal von der Württembergischen Weinprinzessin Anja Off begleitet. Sie wird eine original Württembergische Weinprobe durchführen. Es wird Eintritt erhoben.

Wendlingen