Schwerpunkte

Wendlingen

Kartoffelklau in Oberboihingen

12.08.2022 16:41, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landwirte appellieren an die Aufmerksamkeit von Spaziergängern.

OBERBOIHINGEN. Ein Oberboihinger Landwirt staunte in dieser Woche nicht schlecht, als er nach seinen Kartoffeln sehen wollte. Vor Blicken gut geschützt durch einen angrenzenden Maisacker hatten Unbekannte Kartoffelpflanzen aus der Erde gerissen und die Knollen mitgenommen. Er vermutet, dass etwa 100 Kilo fehlen, also keine geringe Menge. Er vermutet, dass mehrere Personen zu Gange waren, die ein Auto dabei hatten. Es ist ihm jedoch ein völliges Rätsel, was der Dieb oder die Diebe mit den Kartoffeln wollen. Diese seien noch nicht reif gewesen, sie schmecken noch nicht und verderben schnell: „Von Kartoffeln hatten sie keine Ahnung“, sagt er.

Etwa 100 Kilo Kartoffeln sind von diesem Acker verschwunden.  Foto: privat
Etwa 100 Kilo Kartoffeln sind von diesem Acker verschwunden. Foto: privat

Der Diebstahl einzelner Pflanzen sei bisweilen schon vorgekommen, doch noch nicht in diesem Ausmaß. Kommen solche Lebensmitteldiebstähle in Zeiten steigender Preise häufiger vor? Der Pressestelle des Polizeipräsidiums Reutlingen liegen dazu keine Erkenntnisse vor. Wird jemand nicht auf frischer Tat ertappt, ist der Diebstahl kaum noch nachzuweisen.

Der Landwirt berichtet, dass er versucht hat, den Diebstahl anzuzeigen, doch ihm sei auf dem Polizeirevier davon abgeraten worden, da der Fall ohnehin eingestellt werde. Er und seine Kollegen hoffen nun auf aufmerksame Bürger, die ein Auge darauf haben, wenn sich Leute an der Ernte zu schaffen machen, die dort offenbar nichts zu suchen haben. bg

Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit