Schwerpunkte

Wendlingen

Sanierungsgebiet Ortskern II in Oberboihingen: Jetzt sollen auch Private gefördert werden

26.02.2021 05:30, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit der Erweiterung des Sanierungsgebiets Ortskern II verbindet die Gemeinde Oberboihingen weitere Sanierungsziele

Die Gemeinde Oberboihingen macht jetzt Nägel mit Köpfen. Am Mittwoch beauftragte der Gemeinderat den Sanierungsträger LBBW Immobilien Kommunalentwicklung, mit der Ausarbeitung von Verträgen zur Förderung von privaten Modernisierungsmaßnahmen und zur Bezuschussung von Abbrüchen im Rahmen des erweiterten Sanierungsgebiets Ortskern II.

Auch in Oberboihingen gibt es die eine oder andere Brachfläche im Sanierungsgebiet, worauf neuer Wohnraum bezuschusst werden könnte. Foto: Just
Auch in Oberboihingen gibt es die eine oder andere Brachfläche im Sanierungsgebiet, worauf neuer Wohnraum bezuschusst werden könnte. Foto: Just

OBERBOIHINGEN. Seit 2003 läuft in Oberboihingen die Ortskernsanierung II. Verschiedene städtebauliche Fördertöpfe konnte die Gemeinde dafür in der Vergangenheit anzapfen. Während das erste Förderprogramm, das „Landessanierungsprogramm“, Ende 2013 auslief und von der Gemeinde bereits abgerechnet ist, konnte das Sanierungsgebiet anschließend in zwei weitere Programme, „Stadtumbau West“ (SUW) und „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ (WEP), überführt werden. Beide Förderprogramme laufen jedoch zum 30. April 2022 aus. Eine Verlängerung des Bewilligungszeitraums hat die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung (KE) im Auftrag der Gemeinde Oberboihingen bereits bis zum 30. April 2025 beantragt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Wendlingen