Anzeige

Wendlingen

Jetzt geht es an die praktische Umsetzung

10.01.2013, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit 1. Januar gibt es in Wendlingen eine einzige Evangelische Kirchengemeinde – Kirchenpflege hat ihren Sitz in der Zollernstraße

Seit 1. Januar gibt es in Wendlingen nur noch eine gemeinsame Evangelische Kirchengemeinde. Die bisher selbstständigen Gemeinden Wendlingen und Unterboihingen haben sich zur Kirchengemeinde Wendlingen am Neckar zusammengeschlossen. Jetzt gilt es, diese Fusion auch im Alltag der Gemeinde umzusetzen. Ein erster Schritt ist die Zusammenlegung der Kirchenpflege.

Im Pfarrhaus in der Zollernstraße in Wendlingen arbeiten die Kirchenpflegerinnen Angelika Neufert (Mitte) und Elke Hahn (links), bisher verantwortlich für die Evangelischen Kirchengemeinden Wendlingen und Unterboihingen, künftig gemeinsam. Rechts im Bild Pfarrer Helmut Buchmann vom neuen Pfarramt Süd innerhalb der seit Januar neu gebildeten Kirchengemeinde Wendlingen am Neckar. sel

WENDLINGEN. Die Fusion der beiden Evangelischen Kirchengemeinden in der Stadt ist vollzogen. Ein Festgottesdienst am 1. Januar in der Eusebiuskirche hat diesen künftig gemeinsamen Weg deutlich gemacht. Die Pfarrämter wurden neu eingeteilt. Pfarrerin Ute Biedenbach und Pfarrer Stefan Wannenwetsch sind verantwortlich für das Pfarramt Nord, Pfarrer Martin Frey für das Pfarramt Ost und Pfarrer Helmut Buchmann für das Pfarramt Süd.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Anzeige

Wendlingen