Schwerpunkte

Wendlingen

Jede Menge Zuwanderer in Wendlingen

10.09.2008 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Immer mehr fremdländische Tier- und Pflanzenarten siedeln sich in der Region an – Die meisten sind harmlos, einige verursachen Probleme

WENDLINGEN. Sie kommen als blinde Passagiere mit Flugzeugen oder in den Ballastwassertanks der Schiffe, sie büchsen aus Gärten aus oder aus Käfigen: Der weltweite Handel ermöglicht es auch Tieren und Pflanzen, weite Distanzen zu überwinden. Wenn sie dann an Orten landen, wo sie keine natürlichen Feinde haben, können sie einheimische Arten verdrängen. Auch bei einem Spaziergang durch Wendlingen mit Karl-Heinz-Frey vom Landesnaturschutzverband finden sich jede Menge Zuwanderer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Wendlingen