Schwerpunkte

Wendlingen

„Japan ist einfach mega-krass“

16.10.2009 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sportaustausch zwischen Japan und Deutschland: Europameisterinnen waren würdige Vertreterinnen für das Kunstradfahren

Wie Stars wurden die Europameisterinnen Carla und Henriette Hochdorfer in Japan empfangen. Begeistert waren aber nicht nur die Japaner von den Kunstradfahrerinnen aus Wendlingen, sondern auch sie fanden vor allem die kleinen Steppkes „mega süß“.

WENDLINGEN. Bei 30 Grad Lufttemperatur freuten sich Carla und Henriette Hochdorfer, noch einige Tage Sonne und Wärme abzubekommen. Anlass für die Reise im September war ein Sportaustausch zwischen den Kunstrad- und Radballsportlern aus Deutschland und Japan.

Nach über 25-stündiger Reisezeit kamen die beiden mit weiteren Sportlern aus dem Nationalkader auf dem Kagoshima Airport auf der Hauptinsel Japans an. „Die Stimmung war prima“, sagt Henriette Hochdorfer, mit ihren 15 Jahren die Jüngere der beiden Schwestern, und das sollte die nächsten zwölf Tage ihres Aufenthalts auch so bleiben.

Drei verschiedene Schulen standen gleich die ersten Tage auf dem Besuchsprogramm. „Wir wurden wie Stars empfangen“, lacht Carla Hochdorfer, wenn sie an den Empfang der 16- bis 18-jährigen Schüler zurückdenkt, „sie schrien und kreischten auch, als wir Teile aus unserem Programm in den beiden Highschools und in einer Primary School vorführten – einfach unvorstellbar.“ Natürlich mussten sie noch jede Menge Autogrammkarten schreiben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wendlingen