Anzeige

Wendlingen

Jahreswechsel in Millstadt verbracht

08.01.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neben der Silvesterfeier standen Ausflüge nach Villach und Venedig auf dem Besuchsprogramm

WENDLINGEN (pm). Wieder verbrachten 38 Wendlinger den Jahreswechsel in der österreichischen Partnerstadt Millstatt am See. Bewährter Organisator des Ausflugs war wieder der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees, Herbert Durst.

In Millstatt begrüßte Bürgermeister Johann Schuster die Gäste. An Silvester stand eine Fahrt nach Villach auf dem Programm, wo in der Innenstadt ganztägig Silvester gefeiert wird. Hier wurden die vielen Sehenswürdigkeiten in den kleinen, verträumten Gässchen besichtigt. In Millstatt war wegen der dortigen Trockenheit das Abbrennen von Feuerwerkskörper nicht erlaubt. Stattdessen fand ein großes Feuerwerk im See statt. Bei einem Umtrunk im Foyer des Hotels Posthof erzählte Hotelchef Marcel Collaud Geschichten aus der interessanten Vergangenheit des Hotels, das seit Generationen in Familienbesitz ist. Erst weit nach Mitternacht suchten die Wendlinger Gäste die Zimmer zur Nachtruhe auf.

Am Neujahrmorgen wurde von der Hotelfamilie Collaud zum Saukopfessen eingeladen, das an Neujahr in Kärnten eine jahrhundertealte Tradition hat. Der originell geschmückte Schweinekopf wurde von der Hotelchefin zerlegt und angeboten und sie erläutere dabei die Bedeutung des Brauches. So solle man zum Beispiel ein Stück vom Ohr essen, da dies das gute Hören fördere.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Anzeige

Wendlingen