Wendlingen

Installation der WC-Anlage am Busbahnhof verzögert sich erneut

20.01.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mithilfe eines großen Krans wurde gestern Morgen die WC-Anlage am zentralen Wendlinger Busbahnhof aufgestellt. Was bereits im Dezember angekündigt war, wurde jetzt Wirklichkeit. Aber nur für kurze Zeit. Im Lauf des Donnerstags wurde das Toilettenhäuschen wieder aus dem vorbereiteten Fundament gehoben und an der Seite abgestellt. Waren die Handwerker am Morgen noch davon ausgegangen, dass der Anschluss an das Strom- und Wassernetz in zwei Tagen erledigt sei, gibt es jetzt tatsächlich Verzögerungen. Am Fundament für die Toilettenanlage „muss etwas verändert werden“, teilte gestern Nachmittag das Stadtbauamt mit. Es dauert wohl bis Ende nächster Woche, bis die Toilettenanlage dann auch wirklich benutzt werden kann. Ein Technikraum und zwei Toilettenräume (ein Urinal und eine barrierefreie Toilette) gehören zum kompakten Toilettenhäuschen. Wer die Toilette künftig nutzen will, muss dafür 50 Cent bezahlen. Die Stadt investiert in diese öffentliche Toilettenanlage rund 105 000 Euro. Davon entfallen 95 000 Euro auf das Toiletten-Häuschen selbst und weitere rund 10 000 Euro auf die notwendigen Anschlüsse. Gereinigt wird die WC-Anlage am Busbahnhof täglich. Die Stadtverwaltung hat den Auftrag dafür an ein Reinigungsunternehmen vergeben. Für diese Reinigung müssen aus dem städtischen Haushalt laufende Kosten von 16 000 Euro pro Jahr aufgebracht werden. sel


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Wendlingen