Schwerpunkte

Wendlingen

„Inklusive Beschulung beherzt vorantreiben“

18.10.2014 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Eingliederung behinderter Kinder in das Regelschulsystem soll ab nächstem Schuljahr ins Schulgesetz aufgenommen werden

Die Inklusion behinderter Kinder ins Regelschulsystem ist beschlossene Sache. Bis zum Schuljahr 2014/15 soll sie im Schulgesetz definiert sein. Doch wie lässt sie sich praktisch umsetzen? Und wie denken Sonderschulpädagogen, Regelschullehrer und Lehrergewerkschaft darüber?

Ein Junge mit Down-Syndrom wird an der Wendlinger Ludwig-Uhland-Gemeinschaftsschule in einer Regelschulklasse unterrichtet – begleitet von Mechtild Falk, Sonderschulpädagogin der Nürtinger Bodelschwinghschule. sg
Ein Junge mit Down-Syndrom wird an der Wendlinger Ludwig-Uhland-Gemeinschaftsschule in einer Regelschulklasse unterrichtet – begleitet von Mechtild Falk, Sonderschulpädagogin der Nürtinger Bodelschwinghschule. sg

Wie ein normales Klassenzimmer sieht der Raum der 6c der Wendlinger Ludwig-Uhland-Schule nicht aus. Die Tische sind eigentlich eher wie in einem Großraumbüro angeordnet, wo jeder Schüler auch sein eigenes Regal mit Lernmaterial hat. Lernbüro nennt sich diese Form des selbstorganisierten Lernens. Hier sollen sich Schüler in eigenem Lerntempo mit dem Unterrichtsstoff befassen. Der Lehrer ist Ansprechpartner, Hilfesteller und praktischer Ratgeber. Eine ideale Voraussetzung auch für die vier Schüler aus der Nürtinger Bodelschwinghschule, die in der 6c inklusiv beschult werden. Ihnen steht neben der Regelschullehrerin in einigen Schulstunden auch eine Sonderschullehrerin zur Verfügung. Der Unterricht ist also dual organisiert. Und von dieser Unterrichtsform profitieren auch schwächere Schüler, die nicht als Förderschüler eingestuft sind, wie Lehrerin Mechtild Falk bestätigt. Die Ludwig-Uhland-Schule ist eine Gemeinschaftsschule.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen

Grundsteinlegung beim Johannesforum in Wendlingen

Erste Wände des neuen Gemeindezentrums stehen bereits – Eine Kapsel mit tagesaktuellen Dokumenten für die Nachwelt

WENDLINGEN. Es ist guter Brauch beim Bau von öffentlichen Gebäuden, dass mit der Grundsteinlegung Dokumente für die Nachwelt erhalten werden. An diesen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen