Schwerpunkte

Wendlingen

In Köngen entsteht eine Kinderstube für Amphibien

03.03.2021 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Köngen soll am Oberlauf des Seebachs ein Laichgewässer entstehen – 70 Prozent der Kosten übernimmt Landesstiftung

Naturschutz muss nicht immer spektakulär daherkommen. Manchmal sind es kleine Maßnahmen, die helfen können, die Artenvielfalt zu verbessern. In Köngen geschieht dies nun auf einer Wiese am Seebach, wo ein Laichgewässer für Amphibien angelegt werden soll.

Die Flurstücke, auf denen das Laichgewässer für Amphibien entstehen soll – Ende 2022 ist diese Artenschutzmaßnahme fertig. Foto: Holzwarth
Die Flurstücke, auf denen das Laichgewässer für Amphibien entstehen soll – Ende 2022 ist diese Artenschutzmaßnahme fertig. Foto: Holzwarth

KÖNGEN. Der Seebach ist kein wirklich großer Bach. Er durchfließt Köngen am westlichen Ortsrand, vereint sich kurz mit dem Röhmsee bei Unterensingen und ergießt sich dann nahe der Autobahnbrücke der Kreisstraße 1266 in den Neckar. Am Oberlauf des Seebachs, im Steinäckertal, gibt es eine ungenutzte Nasswiese. Sie erstreckt sich über zwei Flurstücke, die der Gemeinde Köngen gehören.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Wendlingen