Schwerpunkte

Wendlingen

Wendlingen spielt war gut besucht

20.09.2021 05:30, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die achte Ausgabe von „Wendlingen spielt“ am gestrigen Sonntag war gut besucht. Vor allem die Kinder freuten sich über das riesige Angebot der zahlreichen örtlichen Vereine.

Viel los auf dem Marktplatz: Zahlreiche Kinder und Eltern vergnügten sich bei schönstem Herbstwetter.  Fotos: Krytzner
Viel los auf dem Marktplatz: Zahlreiche Kinder und Eltern vergnügten sich bei schönstem Herbstwetter. Fotos: Krytzner

WENDLINGEN. Was einst vor acht Jahren als Testlauf an der Eusebiuskirche in Wendlingen begann, hat sich längst zum festen Termin für die Bevölkerung gemausert. Wenn Wendlingen spielt, dann spielen gefühlt alle mit. Nicht zuletzt die zahlreichen Besucher waren im zweiten Jahr der Grund, dass die Veranstaltung in die Stadtmitte zog und seit sieben Jahren auf dem Marktplatz und rund um das Rathaus stattfindet. Bürgermeister Steffen Weigel, dem das gemeinsame Spielen von Kindern und Eltern eine Herzensangelegenheit ist, eröffnete den bunten Reigen gut gelaunt. Mit der Empfehlung „Nutzt die Zeit, besucht die Stände in aller Ruhe und genießt den Tag“ gab er den Startschuss und ließ die Spiele beginnen. Bärbel Greiler-Unrath, Gemeindediakonin der evangelischen Kirche, zeigte sich zufrieden: „Schön, dass so viele Kinder, Eltern und Verwandte der Einladung gefolgt sind.“ Aus einer kleinen Idee sei eine Großveranstaltung geworden und irgendwie fühlt man die Routine in der Organisation. „Es funktioniert seit Jahren immer gleich: Kurz nach Weihnachten schreiben wir die ortsansässigen Vereine mit einem Rundbrief an. In diesem Jahr haben wir sogar Rekordteilnahme – 26 Vereine sind am Spieltag dabei.“ 14 Tage vor dem Termin gibt es ein Treffen mit allen Vereinen. „Da regeln wir die letzten organisatorischen Punkte“, erklärt Bärbel Greiler-Unrath. Gerade in diesem Jahr sei „Wendlingen spielt“ für die Vereine eine große Chance, neue Mitglieder und vor allem Nachwuchs zu finden, betont die Diakonin. Auch in der Bevölkerung kommt der Spieletag gut an, wie die Initiatorin feststellt. „Viele Kinder, die schon aus dem Spielealter raus sind, kommen jedes Jahr wieder und machen mit.“ Bärbel Greiler-Unrath lobte die Zusammenarbeit mit dem Bauhof.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit