Schwerpunkte

Wendlingen

Wiederbelebung stillgelegter Bahn-Strecken: In einem Zug nach Göppingen

25.11.2020 05:30, Von Dirk Hülser — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landkreise, die sich schnell für eine Wiederbelebung stillgelegter Strecken entscheiden, erhalten 96 Prozent der Kosten erstattet

Eine Studie sieht die Trasse von Göppingen nach Bad Boll in der Spitzengruppe aller untersuchten Strecken. Auch die Verlängerung nach Weilheim und Kirchheim ist wieder ein Thema.

Empfang des ersten Zuges in Weilheim am 14. September 1908. Zum Empfangskomitee gehörten auf dem Weilheimer Bahnsteig auch sogenannte Ehrenjungfrauen. Foto: Stadtarchiv Weilheim
Empfang des ersten Zuges in Weilheim am 14. September 1908. Zum Empfangskomitee gehörten auf dem Weilheimer Bahnsteig auch sogenannte Ehrenjungfrauen. Foto: Stadtarchiv Weilheim

BAD BOLL. Entgegen der bisherigen Annahmen würde sich eine Wiederinbetriebnahme der Boller Bahn lohnen, zumindest was das Fahrgastaufkommen angeht. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die von Landesverkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) vorgestellt worden ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wendlingen