Schwerpunkte

Wendlingen

In den Fugen sitzt der Staub der Geschichte

05.09.2019 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach einer aufwendigen Restaurierung und Sanierung ist der Dachstuhl der Drittelscheuer jetzt fertig

Es ist geschafft! Seit ein bis zwei Wochen ist die denkmalgerechte Sanierung des Dachs der Drittelscheuer fertig. Die bis zu ihrer jetzigen Sicherung in weiten Teilen abenteuerliche Dachkonstruktion erhielt eine Doppeldeckung mit Biberschwanz-Ziegeln.

Das stattliche Dach (Foto von der Gartenseite) ist nach den Vorgaben des Denkmalamts mit einer Doppeldeckung unglasierter Biberschwanzziegel eingedeckt worden.  Fotos: Kiedaisch
Das stattliche Dach (Foto von der Gartenseite) ist nach den Vorgaben des Denkmalamts mit einer Doppeldeckung unglasierter Biberschwanzziegel eingedeckt worden. Fotos: Kiedaisch

WENDLINGEN-UNTERBOIHINGEN. Architekt Frank Brauneisen, der mit der Sanierung der Scheuer aus dem 15. Jahrhundert beauftragt ist, kann sich da nur wundern, dass das Dach so lange gehalten hat. Manches war über die Jahrhunderte an der Scheune verändert worden, so wie man es dem Bedarf nach eben gerade gebraucht hat, aber ohne sich rückzuversichern, ob das die Statik in Mitleidenschaft ziehen würde. Den teils krummen und windschiefen Balken, Riegeln und Sparren hat auch der Holzbock zugesetzt – auch wenn es akut keinen Schädlingsbefall gegeben hat, und im Dachfirst war manche Holzverstrebung durch eingedrungene Feuchtigkeit verfault. Gehalten hat das Dach trotzdem – Gott sei Dank!


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Wendlingen