Anzeige

Wendlingen

Im Wandel liegt die Zukunft

08.11.2010, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Festakt zum 150-jährigen Bestehen des Sängerbundes Wendlingen war der Blick nach vorn gerichtet

WENDLINGEN. Seit 150 Jahren pflegen Menschen beim Sängerbund Wendlingen den Gesang. Am Wochenende feierte der Verein dieses stolze Jubiläum mit einer ganzen Reihe von Veranstaltungen. Doch kaum eine Zeit in der Geschichte des Vereins dürfte deutlicher vom Wandel geprägt gewesen zu sein als die vergangenen drei Jahrzehnte. Beim Festakt im Wendlinger Treffpunkt Stadtmitte war der Blick gestern deshalb nicht nur auf das Vergangene gerichtet, sondern vor allem auf die Zukunft.

Für den Gesang begeistern – das ist heute eine Aufgabe, die wohl selten schwerer fiel als heute. Festredner Professor Hans Herzinger legte bei seinem Festvortrag den Finger in eine der tiefsten Wunden, die das Chorwesen derzeit plagt. In der Romantik, der Geburtsstunde der Sängerbewegung, gab es diese Probleme nicht: „Wer politisch was erreichen wollte, wer was zu sagen hatte, ging in den Gesangverein“, erinnerte der Festredner an die Anfangsjahre der Gesangvereine. Denn hier gab es gute, neue Ideen. Hier setzte man Gefühl gegen die Zeit der napoleonischen Kriege, wollte Mut machen. Und mit dem Gesang wollte man Bildung transportieren. In ein brach liegendes Schulsystem beispielsweise. Und natürlich in die Ortschaften hinein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Wendlingen