Schwerpunkte

Wendlingen

Im Wald hat die Naherholung Priorität

17.10.2013 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschließt nach langer Diskussion die Stellungnahme zum geplanten Standort für Windkraftanlagen im Rübholz

Um den Inhalt der Stellungnahme der Stadt Wendlingen zur Festlegung von Vorranggebieten für die Nutzung der Windenergie wurde am Dienstagabend im Gemeinderat engagiert gestritten. Die Vorlage der Verwaltung wurde nach einer Sitzungsunterbrechung abgeändert. Die Bedenken gegenüber einem Windrad-Standort im Wendlinger Wald überwogen.

Windräder im Wendlinger Wald sind für die Mehrheit der Mitglieder des Gemeinderates unvorstellbar. Foto: Holzwarth
Windräder im Wendlinger Wald sind für die Mehrheit der Mitglieder des Gemeinderates unvorstellbar. Foto: Holzwarth

WENDLINGEN. Auf Wendlinger Markung ist der Wald im Rübholz im Zuge der Teilfortschreibung des Regionalplans zur Festlegung von Standorten für Windkraftanlagen vorgeschlagen worden. Bereits am Montag informierte der Verband Region Stuttgart Interessierte über das Planverfahren. Jetzt ist die Stadt zur Stellungnahme aufgefordert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Wendlingen