Schwerpunkte

Wendlingen

Im Schienenbau gibt es keine Sonntage: Weichenbau im Bahnhof Wendlingen

18.08.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Schienenbau gibt es keine Sonntage: Weichenbau im Bahnhof Wendlingen

Die Vorbereitungen zur Verlängerung der S-Bahn von Plochingen über Wernau und Wendlingen nach Kirchheim laufen auf Hochtouren. 30 Jahre haben die Verantwortlichen auf den Start dieser Baumaßnahmen gewartet, zahlreiche Pläne wurden entwickelt und wieder verworfen. Jetzt sind die Maßnahmen angelaufen. Auf der Strecke der Teckbahn von Wendlingen nach Kirchheim laufen die Arbeiten seit einigen Wochen. Hier wird vor allem an der Elektrifizierung der Strecke für den S-Bahn-Betrieb gearbeitet. Die ersten Masten für die Stromversorgung stehen bereits. Am Wochenende galt der verstärkte Einsatz der Bautrupps aber den Weichenbauarbeiten im Bereich des Wendlinger Bahnhofs. Hierfür wurde eigens eine Baustraße (Bild) zwischen Schienenstrang und dem Firmengelände Behr angelegt. Selbst am Samstag und Sonntag waren Männer der Bautrupps damit beschäftigt, hier neue Weichen für den künftigen S-Bahn-Verkehr zu legen. Der soll schließlich Ende nächsten Jahres starten. Die Anwohner der Bahnlinie müssen auch in den nächsten Monaten verstärkt mit Lärm zu allen Tageszeiten rechnen. Der nächste Einsatz im Wendlinger Bahnhofsbereich ist für die Zeit vom 22. bis 24. August geplant. sel


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Wendlingen