Schwerpunkte

Wendlingen

Im Notfall kommt das Wasser für Köngen aus Wendlingen

20.10.2021 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine vorbildliche interkommunale Zusammenarbeit haben die Gemeinde Köngen und die Nachbarstadt beschlossen. Die gilt für den Fall, dass es in Köngen zu einer Überlastung des Wasserversorgungssystems kommt.

Bei der Wasserversorgung gab es in Köngen im vergangenen Sommer bereits brenzlige Situationen. Ein sparsamer Umgang mit dem kostbaren Nass ist ratsam. Foto: NZ-Archiv
Bei der Wasserversorgung gab es in Köngen im vergangenen Sommer bereits brenzlige Situationen. Ein sparsamer Umgang mit dem kostbaren Nass ist ratsam. Foto: NZ-Archiv

KÖNGEN/WENDLINGEN. Köngen erhält sein Wasser von der Landeswasserversorgung und vom Bodensee. Die zentrale Zuleitung erfolgt aus dem Behälter Egert. 29 Liter pro Sekunde erhält die Gemeinde. Indes, während der heißen Sommermonate im vergangenen Jahr stieg der Verbrauch auf zeitweise 63 Liter pro Sekunde. Das trieb die Druckerhöhungsanlage auf Maximalleistung. Hierdurch geriet nicht nur der Nachlauf im Hochbehälter Egert ins Wanken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit