Schwerpunkte

Wendlingen

Im Juli beginnt die Hungerszeit für Hummeln und Co. - Tipps zur Hilfe im eigenen Garten und Balkon

13.07.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gartentipp: Die besten Hummel-Pflanzen für den heimischen Garten und Balkon

Hummeln mögen, wie viele Insekten, blaublühende Pflanzen Foto: Adobe Stock
Hummeln mögen, wie viele Insekten, blaublühende Pflanzen Foto: Adobe Stock

(pm). Im Juli beginnt die Hungerzeit für Hummeln und Honigbienen. Denn während im April und Mai eine bunte Vielfalt an heimischen Bäumen, Sträuchern und Blumen ihren Nektar und Pollen zum Absammeln preisgeben, wird es ab Juni zunehmend schwierig für Insekten, satt zu werden. Ein Indiz für den beginnenden Nahrungsmangel sind die Massen an toten Hummeln, die jedes Jahr unter Linden entdeckt werden. Weil zum Blühzeitpunkt der Silberlinde das sonstige Nektarangebot sehr gering ist, nehmen Wissenschaftler an, dass so viele Hummeln die Linden gezielt ansteuern, dass am Ende gar nicht alle satt werden können und sie entkräftet sterben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Wendlingen