Schwerpunkte

Wendlingen

IG Metall schöpft neue

29.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN/ESSLINGEN(pm/red). Die IG Metall Esslingen schöpft neue Hoffnung im Fall der Schließung von Behr Automotive in Wendlingen. Nach dem früheren Panasonic-Gelände ist nun die alte Fritz-Müller-Fabrik in Esslingen im Gespräch.

Diese Woche falle die Entscheidung über den Standort von Behr Automotive Wendlingen. Die Geschäftsführung prüfe seit Monaten einen neuen Standort. Bedingungen dafür seien laut Geschäftsführung die Kosten und die Möglichkeiten, im Dreischichtbetrieb fertigen zu können, so die IG Metall in ihrer gestrigen Presseerklärung.

Die Belegschaft von Behr Automotive Wendlingen und die IG Metall haben sich an die Landesregierung gewandt (wir berichteten). Diese sei auch gegen eine Verlagerung nach Bayern, zumal die Beteiligungsgesellschaft der Landeskreditbank Baden-Württemberg ein wichtiger Gesellschafter ist und mehrere Millionen investiert hat.

Nachdem erklärt worden sei, der Mietpreis bei Panasonic sei zu hoch, habe die Stadt Esslingen ein neues Angebot genau zu dem von der Geschäftsführung geforderten Mietpreis ermöglicht, heißt es in der Erklärung weiter. Es handle sich dabei um die alte Fritz-Müller-Fabrik. Die Hallen und Büros seien sofort beziehbar und es gebe auch genügend Fläche, um gegebenenfalls zusätzlich zu bauen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Wendlingen