Schwerpunkte

Wendlingen

Horrorfahrt von Wernau nach Markgröningen

28.07.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Stuttgarter Landgericht ist ein 42-Jähriger angeklagt, seine Ex-Freundin vergewaltigt und als Geisel genommen zu haben

WERNAU (wic). Die Anklagevorwürfe des Staatsanwalts gegen einen 42-jährigen Mann sind gewaltig: Geiselnahme, besonders schwere Vergewaltigung, Körperverletzung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Entführung. Er soll am 30. Januar dieses Jahres seine 31-jährige Ex-Freundin in Wernau gewaltsam entführt, sie gefesselt im Auto über die Bundesstraße 10 in ein Waldstück bei Markgröningen gebracht und dort vergewaltigt haben. Seit gestern verhandelt die 8. Strafkammer des Stuttgarter Landgerichts gegen ihn.

Gefesselt wurde der 42-Jährige am gestrigen ersten Verhandlungstag in Stuttgart in den Gerichtssaal der 8. Großen Strafkammer geführt, begleitet von fünf Justizbeamten. Angesichts der gegen ihn gerichteten Vorwürfe will man kein Risiko eingehen. Der Beschuldigte soll am späten Abend des 30. Januar dieses Jahres die Freundin, die sich von ihm zuvor getrennt hatte, und mit der Trennung der Angeklagte nicht einverstanden war, an ihrem damaligen Wohnort Wernau aufgesucht und ihr aufgelauert haben. Mit dem Ziel, sie gewaltsam zu entführen und zu vergewaltigen. In der Anklage geht die Staatsanwaltschaft von einer geplanten Tat aus. Zuerst habe er die 31-Jährige zu Boden geschlagen und dann an den Haaren auf die Straße in sein Auto geschleppt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Wendlingen