Wendlingen

Hinweis auf historische Mühlen

09.10.2019 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bürgerfragestunde: Kann Wehreinrichtung erhalten werden?

WENDLINGEN. Der Abriss des Wendlinger Wehrs zugunsten einer Rauen Rampe ist beschlossene Sache (wir berichteten). Dies nahm ein Wendlinger Bürger nun in der jüngsten Gemeinderatssitzung zum Anlass, um auf dessen geschichtliche Bedeutung hinzuweisen. Das Wehr sei ein Zeugnis der früheren Wendlinger Mühlen, die bis ins Mittelalter zurückreichen. Dort sei an der Lauter der frühere Mühlkanal ausgeleitet worden, beschrieb Dietmar Brodbeck die Situation in der Bürgerfragestunde. Er schlug vor, die Wehreinrichtung vom Abbruch auszusparen. Aus seiner Sicht ein machbares Unterfangen, da sie außerhalb des eigentlichen Wehrs liege.

Sein Ansinnen ist, die Wehreinrichtung als Relikt zur Erinnerung an die früheren Mühlen zu erhalten. Eventuell könne auch im Rahmen eines historischen Spaziergangs darauf hingewiesen werden, meinte er in der Sitzung. Bürgermeister Steffen Weigel nahm die Anregung gerne auf. Er wolle den Hinweis dem Planer der Rauen Rampe vorlegen. Er könne Brodbeck jedoch nicht versprechen, ob daraus etwas werde. Es komme nun darauf an, wie sich der Umbau zur Rauen Rampe gestaltet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Wendlingen