Schwerpunkte

Wendlingen

Hilfe für den rumänischen Brandschutz

12.07.2013 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein in Wendlingen ausrangiertes Löschfahrzeug unterstützt den Aufbau der Freiwilligen Feuerwehr einer Kleinstadt in den Karpaten

Wenn die Wendlinger Feuerwehr altgediente Fahrzeuge ausmustert, landen diese keineswegs beim Schrotthändler. Im Gegenteil. Mit der Unterstützung der Stadt wird geschaut, wo diese Fahrzeuge noch gute Dienste tun können. Eines der alten Wendlinger Feuerwehr-Autos fährt in Nigeria, ein anderes ist in Jordanien eingesetzt. Ein drittes wurde jetzt nach Rumänien überführt.

Ein Bild aus dem Archiv der Feuerwehr: am 25. Juni 1982 bot die Übergabe des Löschfahrzeugs 16 TS Anlass zum Gruppenfoto mit Wehr, Bürgermeister und Gemeinderat.
Ein Bild aus dem Archiv der Feuerwehr: am 25. Juni 1982 bot die Übergabe des Löschfahrzeugs 16 TS Anlass zum Gruppenfoto mit Wehr, Bürgermeister und Gemeinderat.

WENDLINGEN. 1982 wurde das Mehrzweckfahrzeug der Wendlinger Freiwilligen Feuerwehr vom Bund als Einsatzwagen für den Katastrophenschutz in Wendlingen stationiert. Im letzten Jahr wurde das Fahrzeug ausrangiert, ein Nachfolger bei der Wendlinger Wehr in den Dienst genommen. Jetzt galt es zu klären, was mit dem ausgedienten Fahrzeug geschehen soll.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen