Schwerpunkte

Wendlingen

HGV vor Neuanfang

08.06.2011 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Totgesagte leben länger – die außerordentliche Hauptversammlung des HGV war ein Paradebeispiel dafür. Während die einen schon das Totenglöcklein läuteten, ließen sich Unverzagte nicht abbringen und kämpften um den am Boden liegenden Patienten HGV. Ihnen gehört Respekt gezollt. Plötzlich standen sogar zwei Kandidaten für das Amt des Vorsitzenden zur Wahl – wahrlich eine gelungene Überraschung. Doch damit stellt sich die Frage, weshalb der zweite Bewerber sich nicht bereits bei der letzten Hauptversammlung dafür gemeldet hatte? Sollten damit jetzt etwa alte offene Rechnungen mit dem Vorstand beglichen werden unter dem Deckmäntelchen der demokratischen Wahl?

Wie auch immer. Das ist nun Schnee von gestern, angesichts dessen, dass es mit dem schon so häufig darbenden und schlingernden Verein weitergeht. Wie sagte Michael Pillmayer in der Sitzung: „Mit zwei unbefleckten Mitgliedern.“ Soll heißen: Zwei, die mit den bisherigen Querelen und Animositäten nichts am Hut haben und völlig neutral an ihre neue Aufgabe und auf die HGV-Mitglieder zugehen können. Es ist ihnen jedenfalls zu wünschen, dass sie den HGV wieder auf eine solide Basis stellen und neue Mitstreiter gewinnen können. „Verkaufen ist Kommunikation und Kommunikation ist das Zusammenbringen von Interessen“, sagt der frischgebackene HGV-Vorsitzende Jens Beckmann. Wollen wir hoffen, dass dieses Zitat zum erfolgreichen Motto für den Neuanfang wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Wendlingen