Schwerpunkte

Wendlingen

Herbert Stopfner geht in den Ruhestand

28.08.2008 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestern feierte der langjährige Leiter des Wendlinger Polizeipostens Abschied – Große Wertschätzung für bald 40 Jahre Polizeidienst

WENDLINGEN. 1968 bewarb sich der damals junge Herbert Stopfner bei der Polizei, 1971 kam er als Polizeihauptwachtmeister zum Polizeiposten Wendlingen, lernte bei Alfred Marquardt und Alfred Seyfried, seinen „Bärenführern“, was den Beruf eines Polizisten ausmacht, „wie Polizei geht“. Die letzten 20 Jahre fungierte Herbert Stopfner als Leiter des Wendlinger Polizeipostens. Jetzt geht er in den Ruhestand. Gestern wurde der engagierte Polizist im großen Kreis im Haus der Feuerwehr in Wendlingen verabschiedet. Neben vielen Dankesworten und guten Wünschen für den neuen Lebensabschnitt wurde in allen Ansprachen aber auch deutlich, wie ungern man diesen erfahrenen Polizeibeamten gehen lässt, wie groß die Wertschätzung seiner in bald 40 Jahren geleisteten Arbeit ist. Die Rede war von Herbert Stopfner als „Wendlinger Institution“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Wendlingen