Schwerpunkte

Wendlingen

Hechtkopf soll zurückgebaut werden

28.05.2016 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Renaturierungmaßnahme zwischen Neckar und Lauter bei Wendlingen ist für September geplant – Kosten etwa 200 000 Euro

Der Hechtkopf, eine künstlich aufgebaute Uferbefestigung, wo die Lauter bei Wendlingen in den Neckar fließt, soll zurückgebaut werden. Das Regierungspräsidium sowie die Stadt Wendlingen wollen, dass das Vorhaben durchgeführt wird. Die Planungen dazu laufen bereits. Letzten Endes geht es jetzt darum, wer die Kosten dafür in Höhe von etwa 200 000 Euro bezahlt.

Begehung des Hechtkopfes vor wenigen Tagen mit verschiedenen Beteiligten: mit von der Partie waren Richard Zweig, vom Regierungspräsidium Stuttgart (Zweiter von rechts), Jürgen Christmann, ebenfalls vom RP, Wendlingens Stadtbaumeister Axel Girod (rechts), Claudia Fritz, vom Büro Menz Umweltplanung, Franziska Hoyler, Untere Wasserbehörde des Landratsamts Esslingen, und Günter Richter, Vorsitzender des Fischervereins Wendlingen. gki
Begehung des Hechtkopfes vor wenigen Tagen mit verschiedenen Beteiligten: mit von der Partie waren Richard Zweig, vom Regierungspräsidium Stuttgart (Zweiter von rechts), Jürgen Christmann, ebenfalls vom RP, Wendlingens Stadtbaumeister Axel Girod (rechts), Claudia Fritz, vom Büro Menz Umweltplanung, Franziska Hoyler, Untere Wasserbehörde des Landratsamts Esslingen, und Günter Richter, Vorsitzender des Fischervereins Wendlingen. gki

WENDLINGEN. Der Hechtkopf bei Wendlingen zeigt oberflächlich gesehen Pflastersteine und grüne Wiese auf. Im Innern halten ihn Stahlspulwände auf einer Länge von 60 bis 70 Metern zusammen. Sogenannte Buhnen, Steinschüttungen rechts zum Lauterufer, sollen jetzt helfen, die Strömung abzudrängen, um so die Erosion aufzuhalten. Die Strömung suche sich ihren Weg neu, Kiesbänke werden sich dadurch natürlich bilden, umreißt Richard Zweig, Referent für Hochwasserschutz und ökologische Maßnahmen beim Regierungspräsidium Stuttgart (RP), knapp das Renaturierungsprojekt. Zusätzlich sollen heimische Schwarzpappeln und Erlen gepflanzt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Wendlingen