Schwerpunkte

Wendlingen

Handballer vom TSV Köngen räumen für saubere Umwelt auf

11.05.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kürzlich war der TSV Köngen Abteilung Handball unterwegs in „geheimer Mission“. Aufgrund der Corona-Pandemie und um zu vermeiden, dass sich an den Sammel-Containern größere Menschenansammlungen einfinden, verzichteten die Handballer auf eine Ankündigung und kommunizierten die Aktion nur vereinsintern. Nichtsdestotrotz: Die Handballer räumten in und um Köngen herum ordentlich auf. Hintergrund der Müll-Sammel-Aktion war der jährliche Earth Day. Dieser Tag wird weltweit von vielfältigen und kreativen Aktionen begleitet. Am Ende standen an der Burgschulhalle und am Friedhof nicht weniger als zwei fast volle Container voller Unrat – von Glas- und Plastikflaschen über Verpackungen bis hin zu Zigarettenstummeln. Einige Aktive verbanden das Ganze mit der Trendsportart „Plogging“: Sie sammelten und joggten dabei über eine Distanz von fünf Kilometern. Noch ungewöhnlicher war Spielleiter Toni Thomaser unterwegs, der rennradfahrend Müll aufsammelte. Die Gemeinde Köngen hatte die Entsorgung des Mülls übernommen und die Aktion unter Auflagen genehmigt. „Dies zeigt einmal mehr, dass man auch in diesen Zeiten viel erreichen kann, wenn sich alle Seiten vernünftig miteinander abstimmen“, freut sich Abteilungsleiter Sebastian Wachtarz über die gelungene Aktion. pm

Wendlingen