Wendlingen

Haftstrafe für Messerattacke auf besten Freund

15.06.2019, Von Sabine Försterling — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

21-Jähriger muss wegen versuchten Totschlags sowie Bedrohung und Beleidigung von Polizisten über drei Jahre ins Gefängnis

WENDLINGEN/STUTTGART. Anfang Dezember vergangenen Jahres hatte der Angeklagte aus Eifersucht auf dem Marktplatz in Wendlingen seinen besten Freund mit einem Messer attackiert und diesem eine tiefe, aber glücklicherweise nicht lebensbedrohliche Fleischwunde zugefügt. Daher verurteilte das Stuttgarter Landgericht den 21-Jährigen wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und vier Monaten. „Die Strafe umfasst noch eine Verurteilung wegen Bedrohung und Beleidigung, da sich der Mazedonier nach der Tat auf dem Polizeirevier wie eine Axt im Walde aufgeführt hat“, fügte die Vorsitzende Richterin der 1. Schwurgerichtskammer Ute Baisch an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen