Schwerpunkte

Wendlingen

Gymnasium ein Fass ohne Boden?

16.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Brandschutzmaßnahmen und PCB-Sanierung im Sommer abgeschlossen

WENDLINGEN (sel). Der Ausschuss für Technik und Umwelt befasste sich in seiner jüngsten Sitzung mit der Vergabe von Sanitärinstallationsarbeiten im Zusammenhang mit dem Umbau der Löschwasserversorgungsanlage am Robert-Bosch-Gymnasium. Der Zuschlag ging an die Firma Andrade & Sigel aus Weilheim zum Angebotspreis von 29 408 Euro.

Diese Vergabe war für Stadtrat Walter Heilemann (CDU) Anlass zur Kritik. Er sei davon ausgegangen, dass am Schulgebäude „jetzt alles erledigt ist“. Er forderte von der Verwaltung eine Aufstellung darüber, was in das Schulgebäude investiert worden sei und was noch auf den Schulträger zukomme. Das Robert-Bosch-Gymnasium entwickele sich „zum Fass ohne Boden“. Er wolle wissen, ob jetzt das „Ende der Fahnenstange“ erreicht sei oder weitere Investitionen anstünden. Das hier investierte Geld fehle anderen Projekten.

Stadtbaumeister Paul Herbrand erinnerte daran, dass sämtliche Geldmittel für die Sanierung im Robert-Bosch-Gymnasium im Haushalt eingestellt seien und diese sich auch im Rahmen hielten. In den Sommerferien würden voraussichtlich sämtliche Maßnahmen im Bereich PCB-Sanierung und des Brandschutzes abgeschlossen. Insgesamt seien Kosten in Höhe von 810 000 Euro für Brandschutzmaßnahmen und 350 000 Euro für die PCB-Sanierung entstanden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Wendlingen