Schwerpunkte

Wendlingen

Grüne wollen dritte Kraft im Land werden

09.12.2005 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bildung, Ökologie und harter Haushalts-Sanierungskurs im Mittelpunkt des Wahlkampfs

WENDLINGEN. Die Kandidaten für die drei Landtags-Wahlkreise im Landkreis Esslingen haben die Grünen bereits im Sommer nominiert. Am vergangenen Wochenende wurde Landtagsfraktionschef Winfried Kretschmann in Backnang zum Spitzenkandidaten von Bündnis 90/Die Grünen gewählt. Am Mittwochabend trat Kretschmann gemeinsam mit den Kandidaten Marianne Erdrich-Sommer (Wahlkreis Kirchheim) und Wolfgang M. Latendorf (Wahlkreis Esslingen) bei einer Mitgliederversammlung des Kreisverbands der Grünen in Wendlingen an, schwor die Parteibasis auf einen argumentativen und inhaltlichen Wahlkampf ein. Im Mittelpunkt stehen müssten Fragen der Bildung und der Ökologie.

Das Interesse am ersten offiziellen Auftritt Kretschmanns als frisch gekürter Spitzenkandidat war groß. Im Saal im „Lamm“ in Wendlingen lobte Kretschmann, der im Wahlkreis Nürtingen kandidiert, den Parteitag in Backnang mit seiner Programmdiskussion auf hohem Streitniveau. „Wir wollen einen argumentativen, inhaltlichen Wahlkampf führen“, fordert der Fraktionsvorsitzende und appelliert an einen werteorientierten Wahlkampf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen