Schwerpunkte

Wendlingen

Großes Interesse an der 40. Hobbyausstellung in der Köngener Burgschule

11.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wer am Wochenende die 40. Ausstellung der Freizeitkünstler in der Burgschule in Köngen ansteuerte, der war gut beraten, zu Fuß zu kommen. Rund um die Burgschule war es ausgesprochen schwierig, einen Parkplatz zu finden. Ungewöhnlich viele Besucher zeigten großes Interesse an dem, was die 50 Aussteller auch in diesem Jahr wieder präsentierten. Und das war viel. Gleich im Foyer überzeugte ein Hobbykünstler mit seinen aufwendigen Traktoren, Autos, Engeln oder Tannenbäumen aus Holz (rechts). Im Musiksaal präsentierten Maler ihre Bilder. Mit dabei waren Keramiker und Glaskünstler. Die Freizeitausstellung bot Gelegenheit zum Erwerb individuell hergestellter Kleidung, von gefilzten Objekten, wunderschönen Schachteln aus Papier oder liebevoll gehäkelten Kleidern für winzige Püppchen. Fündig wurden aber auch die, die sich auf die Suche nach einem Geschenk aus dem Bereich des Schmuckes gemacht hatten. Krippenbauer zeigten ihr Können. Penibel ausgesägte Lichtbögen gehörte genauso zur Vielfalt der gezeigten Exponate wie vielerlei Adventschmuck oder gar bemaltes Porzellan. Wo immer es sich anbot, zeigten die Freizeitkünstler vor Ort ihre besondere Fertigkeiten. Dazu gehörten Klöpplerinnen genauso wie eine Glasbläserin oder beispielsweise eine Papiermacherin. Wer vom Schauen und Kaufen müde geworden war, der konnte sich auch bei der Jubiläums-Ausstellung der Freizeitkünstler im „Künstlercafé“ in der Köngener Burgschule an adventlich dekorierten Tischen stärken. sel

Wendlingen