Schwerpunkte

Wendlingen

Große Ateliergemeinschaft im Industrie-Denkmal

11.10.2006 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zehn Künstler und Fotografen zeigen vom 22. Oktober bis 5. November ihre Arbeiten in der alten Kantine auf dem Otto-Areal

WENDLINGEN. Im Leipziger Fabrikviertel Plagwitz haben sich Handwerker und Künstler in den Mauern einer alten Baumwollspinnerei ein Paradies geschaffen, das in der internationalen Kunstszene längst als wichtige Adresse gilt. So weit ist der Ruf der Nutzer der großen weiten Flächen im denkmalgeschützten Spinnereigebäude auf dem Wendlinger Otto-Areal noch nicht. Und doch: Künstler und Fotografen in Leipzig und in Wendlingen fühlen sich von der ganz besonderen Atmosphäre der Industriebauten des 19. Jahrhunderts angezogen. Derzeit bereiten sich zehn Männer und Frauen, die sich im Obergeschoss des Ottoschen Spinnereigebäudes zu einer ausgesprochen kreativen Künstlerkolonie zusammen gefunden haben, auf die zweite gemeinsame Ausstellung vor. Diese wird am 21. Oktober in der benachbarten alten Kantine eröffnet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit