Schwerpunkte

Wendlingen

Gratulation!

04.07.2011 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wendlingen hat einen neuen Bürgermeister. Steffen Weigel gewann gestern die Wahl überraschend im ersten Wahlgang. Mancher hat sich ein solches Ergebnis gewünscht, die meisten Wähler haben aber mit einem zweiten Wahlgang gerechnet. Der wäre erst in drei Wochen gewesen. Nicht vorstellbar, welcher Kraftakt von den drei Bewerbern da nochmals hätte aufgebracht werden müssen.

Für Amtsinhaber Frank Ziegler war der Wahlsonntag ein herber Schlag. Mit 10,24 Prozent der Stimmen haben ihn die Wendlinger abgewählt. Mit einer solchen Niederlage haben selbst seine größten Gegner nicht gerechnet. Viele hatten im Vorfeld ein Kopf-an-Kopf-Rennen aller drei Bewerber prognostiziert. Edgar Hemmerichs Abschneiden war ja auch durchaus beachtlich.

Gewonnen hat die Bürgermeisterwahl in Wendlingen mit Steffen Weigel ein Mann, der im Wahlkampf gezeigt hat, dass er das notwendige Handwerkszeug für diese Aufgabe mitbringt, dass er etwas bewegen will, dass er ein Schaffer ist und den Menschen nicht nach dem Mund redet.

Nach zurückliegenden acht Amtsjahren, in denen mancher Zwist zwischen Bürgermeister und Gemeinderat ausgetragen wurde und an dessen Ende sich alle Fraktionen gemeinsam einen neuen Kopf an der Verwaltungsspitze gewünscht haben, hat Wendlingen jetzt die Chance, zu einer sachlichen Kommunalpolitik zurückzukehren. Der neue Bürgermeister hat die Hand in Richtung Gemeinderat ausgestreckt. Jetzt erwarten die Wähler zu Recht vom Gemeinderat, dem neuen Bürgermeister mit Fairness zu begegnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Wendlingen